Information & Buchung
07044 - 40 95
 

100 Jahre Bauhaus - 5 Tage

Berlin-Britz, Hufeisensiedlung Foto: A. Savin
Reise als PDF speichern Reise drucken
Buchungscode:
KRDEBEB
Termin:
02.10.2019 - 06.10.2020
Preis:
ab 990 € pro Person

Berlin

Das Berlin der 1920er-Jahre: legendär! Die Zeit war geprägt von Aufund Umbrüchen. Alle Künste blühten und so fasste auch das Gedankengut des „Neuen Bauens“ hier früh Fuß. Es entstanden nicht nur hoch bedeutende Einzelobjekte der Profan- und der Sakralarchitektur, sondern auch ausgedehnte Siedlungen im Stil des Bauhauses. Sechs dieser Großsiedlungen gehören seit 1998 zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei dieser Reise gesellen sich zu den experimentellen Wohnbauten in Britz – „Hufeisensiedlung“ – oder der „Weißen Stadt“ in Reinickendorf das „Haus am Rupenhorn“, die Gustav-Adolf-Kirche von Rudolf Bartning, aber auch das Hansa-Viertel – die IBA 1957 – oder versteckte Höhepunkte der Architektur und stimmungsvolle Orte.

1. TAG: HAUS AM RUPENHORN & NEUES IN MITTE
Nach der Anreise nach Berlin (640 km) besichtigen wir das an der Stadtgrenze gelegene, wie durch ein Wunder gerettete „Haus am Rupenhorn“. Bei einem abendlichen Bummel haben wir Gelegenheit, „Neues in Mitte“ zu entdecken und speisen exquisit im Pauly-Saal der Jüdischen Mädchenschule (Zusatzprogramm). Vier Übernachtungen in Berlin.

2. TAG: 100 JAHRE BAUHAUS & HUFEISENSIEDUNG
Zum 100-jährigen Bauhaus-Jubiläum präsentiert die Berlinische Galerie die Ausstellung „bauhaus: produktion - reproduktion“. Gezeigt werden Design-Klassiker und Antworten zeitgenössischer Künstler auf die Ikonen der Moderne.Vom Shell-Haus (1932/33) führt der Weg zum Kulturforum mit seinen Bauten der Nachkriegsmoderne. Am Nachmittag geht‘s zur „Hufeisensiedlung“ (Bruno Taut) und zur Gustav-Adolf- Kirche (1933). Den Tag beschließt ein Besuch des legendären „Bikinis“ am Breitscheidplatz; danach „FreizeitWest“.

3.TAG: WELTKULTURERBEAM PRENZLAUER BERG &WEISSE STADT
Auf dem Prenzlauer Berg liegen die Siedlungen „Wohnanlagen Dunckerstraße“ und „Wohnstadt Carl Legien“ nah beieinander. Aus der Bierfabrikation in der Nachbarschaft entstand die mittlerweile weitbekannte „Kulturbrauerei“. Nach der Mittagspause am Kollwitzplatz fahren wir zur „Weißen Stadt“ in Reinickendorf. Anschließend „Freizeit Mitte“.

4. TAG: HANSAVIERTEL & ALT-BERLIN
1957 lebten die Ideen des Bauhauses bei der „iba Berlin“ – Internationale Bauausstellung“ – wieder auf. Große Architekten prägen das nahe dem Tiergarten gelegene „Hansaviertel“. Auch die beiden berühmten Kirchenbauten dürfen nicht fehlen: St. Laurentius und die Kaiser Friedrich- Gedächtniskirche. Nachmittags wenden wir uns „Alt-Berlin“ zu. Über die Museums-Insel gelangen wir zum Hackeschen Markt und durchstöbern die „Spandauer Vorstadt“ (Scheunenviertel).

5.TAG: WELTKULTURERBE SIEMENSSTADT
Fast schon auf dem Heimweg machen wir Station an Peter Behrens weltberühmter Turbinenhalle der AEG, um zum Abschluss eine der größten Wohnhaussiedlungen der 1920er zu durchfahren: „Siemensstadt“. Anschließend Rückreise nach Stuttgart (640 km).

Im Reisepreis enthalten:
• Klimatisierter 4-Sterne-Komfortreisebus
• Taxiservice (evtl. Aufpreise siehe Internet Seite Taxi-Service oder im Katalog Seite 60)
• 4 Übernachtungen mit Frühstück
• Zimmer mit Bad/Dusche,WC
• Reiseleitung und Führungen
• Eintrittsgelder
Teilnehmerzahl: min.15, max. 25 Personen
siehe Reisebedingungen Ziffer 8

02.10.2019 - 06.10.2020 | 5 Tage

Berlin Bauhaus

Details
  • Einzelzimmer
    1136 €
  • Doppelzimmer pro Person
    990 €

zubuchbare Optionen / Ermäßigungen

  • Abendessen exquisit im Pauly-Saal
    85 €
  • Premium-Versicherung EUROPA
    19 €

Berlin Bauhaus

Hotel Maritim proArte **** in Berlin

Das komfortable Hotel befindet sich in Mitte in der Friedrichstraße. Sämtliche Sehenswürdigkeiten sind bequem zu Fuß erreichbar. Die Zimmer verfügen über die übliche Komfortausstattung. Den Gästen steht ein ausgedehnter Wellnessberiech mit Sauna, Dampfbad und Schwimmbad zur Verfügung.

www.maritim.de

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.Mehr InfosOk